All posts by Annika Eilers

Ab nach Hause

Nachdem beim erfolgreichen Bergfest am Samstag ein neuer König für die Spiekerburg gefunden werden konnte, hat sich jedes Zimmer mit einer eigenen Hymne und einem selbstgemachten Wappen ausgestattet um sich zu präsentieren. Im Anschluss durften wir ein reichhaltiges Abendbuffet genießen und der festliche Tag wurde mit ausgelassenem Tanz in der Disco abgeschlossen. 


Anfang dieser Woche hat dann auch endlich das Wetter ein paar Tage mitgespielt, so dass wir auch noch die richtigen Nordseewellen am Hauptbadestrand erleben konnten. 


26 Kinder haben sich am Montag auf eine der letzten Reisen mit Kapitän Jocobs und seinem Schiff auf Kutterfahrt begeben und dabei viele interessante Lebewesen aus den Tiefen der Nordsee hautnah beobachten können. Auch Seerobben haben sich zur Schau gestellt. 

Alle Teilnehmer haben sich gefreut, als dann Dienstag endlich einmal ausgeschlafen wurde und alle einen tollen Brunch genießen durften. Am Abend davor war etwas später Bettruhe, da die Nachtwanderung stattgefunden hat.  

Das legendäre Fußballturnier mit dem Spitzenspiel „Lagerleitung“ gegen „Lagerschrott“ konnten die Mitarbeiter nach einem spannenden Elfmeterschießen dann doch noch für sich entscheiden. 


Nach vielen anderen Programmpunkten wie Mister X, Planspiel, „Tu er’s“ und einem eigenen Gottesdienst in der urigen alten Inselkirche zum Thema „Woran mein Herz hängt“ haben wir den letzten Abend noch an der Spundmauer verbracht, den Sonnenuntergang bewundert und viele schöne Fotos gemacht. 


Nun haben alle seit dem Aufstieg auf die Fähre um 12:10 Uhr die Insel Spiekeroog verlassen. Mit verschiedenen Emotionen treten wir die Heimreise an. 

Die erste Woche neigt sich dem Ende entgegen

Die erste Woche neigt sich dem Ende entgegen

Mittlerweile hat die ganze Gruppe zusammengefunden und sich gut eingelebt! Den meisten Gesichtern können Namen zugeordnet werden und die ersten neuen Freundschaften sind auch schon entstanden. 

Bei knapp 20 Grad und teils bewölktem Himmel könnte das Wetter mit Sicherheit besser sein, trotzdem hat es sich der harte Kern der Truppe nicht nehmen lassen, schon ein paar Minuten in der Nordsee zu baden. 

Geschicklichkeit, Taktik und Kraft wurden bei Spielen wie „Kampf der Geschlechter“, „Strandolympiade“ oder „Brennball“ gemessen. 

Am Donnerstag haben 11 Teilnehmer die Chance genutzt, das Watt hautnah erleben zu dürfen. Nach ca. 2 Stunden interessanter Wanderung durchs Watt war das Highlight das große Schlickloch!

Specksteine gestalten, Freundschaftsarmbänder knüpfen, Gesellschaftsspiele spielen, Hörspiele genießen, Fußball oder Brennball spielen, Strandgänge, Kissen nähen und vieles mehr – eigentlich wird es hier nie langweilig!

Wattwanderung

Strandolympiade

Brennballturnier

Sandburgen bauen bei der Strandolympiade

Sonnenuntergang bei der Abendwanderung

 

Ankommen und Entdecken


Um die ein oder anderen Sonnenstrahlen auszunutzen sind wir gestern Abend spontan zur Spundmauer spaziert und haben den ersten Sand unter den Füßen genossen. 

Nachdem wir uns dann gestern Abend als Gruppe spielerisch näher kennenlernen konnten, ging es heute zum lustigen Familiengottesdienst in die Spiekerooger Kirche und anschließend noch kurz ins Dorf, wo sich der ein oder andere schon das erste Eis mit Zimtwaffel schmecken lassen hat. 

Abends machten wir uns auf, das Westend Richtung Damenpatt und dem Hauptbadestrand entlang. Wir durften einen der wundervollsten Sonnenuntergänge der Welt erleben und vertrauten uns gegenseitig durch ausgelassenes quatschen an. 

Abfahrt nach Spiekeroog

58 Teilnehmer und 13 Mitarbeiter treten traditionell an diesem Morgen die spannende Reise auf die Insel Spiekeroog, unter alt eingesessenen auch liebevoll „Sp’oog“ gennant, an! 

Nach knapp 250 Kilometer und ein paar Stunden Busfahrt werden wir in Neuharlingersiel auf die Fähre umsteigen und in Richtung Spiekerooger Hafen der Sonne entgegen schippern. 

Auf dieser Seite werden wir euch mit den neusten Infos in regelmäßigen Abständen auf dem laufenden halten.